Wirbelsäulenbehandlung*

Zwischen den Wirbeln verlaufen Nerven, die Gehirn und Rückenmark mit unseren Muskeln, Organen und Sinneszellen verbinden (siehe auch Segmenttherapie). Ist ein Wirbel blockiert, kann der Nerv an dieser Stelle irritiert und der Energiefluss gestört sein.  

Mit der DORN-Methode wird versucht, Gelenke und Wirbelkörper in die richtige Position zu schieben, so dass ein ungehinderter Energiefluss gewährleistet ist. Dies erfolgt unter Mitarbeit des Patienten durch sanfte Bewegungen und ohne mechanischen Druck.

 

Als Ergänzung, zur Nachbehandlung oder als alleinige Anwendung kann eine entspannende und beruhigende BREUSS-Massage mit Johanniskrautöl die Muskulatur an der Wirbelsäule lockern und eine bessere Versorgung der Bandscheiben unterstützen.

 

Ich nutze Elemente der DORN-Therapie nur für die Diagnostik und Segementtherapie. Reine DORN-Behandlungen finden nicht statt.

 

*Diese Verfahren sind von der Schulmedizin nicht als wirksam anerkannt, da wissenschaftliche Wirkungsnachweise nach schulmedizinischen Standards bisher noch nicht oder nicht hinreichend erbracht worden sind.

Bild: ©arsdigital - Fotolia.com

© 2020 by Yvonne Heinrich. Proudly created with Wix.com